TEL  +41 71 660 10 76         E-MAIL mail@ludoki.com

Wie funktioniert das Training mit LUDOKI Lernspielen?

Fast alle Erwachsenen verfügen über praktisch alle Ressourcen, die es braucht, um einen richtig guten Job zu machen und damit erfolgreich zu sein. LUDOKI Spiele schaffen den Rahmen dafür, dass all diese Kompetenzen bewusst und überzeugend trainiert und genutzt werden können.

«Menschen und Organisationen entwickeln sich in die Richtung, in die sie sich Fragen stellen.» Deshalb gibt es in den LUDOKI Lernspielen viele Aufgaben und Fragen, die bewusst machen, was wir schon alles wissen. Tatsächlich verfügen wir ja alle über einen ungeheuren Fundus an Erfahrungen, Kenntnissen, Wissen und Know-how. Oft ist vieles davon nur im Nebel des Vergessens oder in den Tiefen des Unbewussten versteckt.

Die Fragen und Aufgaben im Spiel reaktivieren diese Ressourcen und machen sie verfügbar. Die Aufgaben animieren dazu, die innere Bibliothek zu durchforsten, um eine adäquate Lösung zu präsentieren. Die meisten Mitspieler sind erstaunt, wie viel sie schon wissen und können. Auch die Bereiche, in denen es noch keine Erfahrungen gibt, werden bewusst – im Spielverlauf gibt es dafür hilfreiche Unterstützung und Ergänzungen.

Ein weiteres Prinzip: Es gibt kein Richtig oder Falsch. Jede Lösung kann in einem bestimmten Kontext wirkungsvoll sein. Gerade deshalb ist das Lernen im Spiel praktisch widerstandsfrei und immer kreativ.

Menschen, Methoden und Modelle, die uns bei der Entwicklung der Lernspielen inspirieren:

Typologien und Präferenzen nach C.G. Jung

4-Ohren-Prinzip nach Schulz von Thun

Gestaltungsebenen nach Robert Dilts

Neurolinguistisches Programmieren nach Grinder / Bandler

Provokative Therapie nach Frank Farrelly

The 7 Habits nach Stephen R. Covey

Reinventing Organizations nach Frederic Laloux

Transaktionsanalyse nach Eric Berne

Die fünfte Disziplin nach Peter M. Senge

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

und viele, viele mehr!